wieder im Rennen… HPI Baja 5B SS

Der Renner ist zurück auf der Piste!! Natürlich noch grösser, noch stärker und noch schneller!

Nach dem RC-Buggy Rennen in Birmensdorf und nachdem der Martin mich vor ein paar Wochen Live von seinem Baja überzeugt hatte, hab ich den starken Frankenkurs zu meinen Gunsten genutzt und mir in den USA beim Händler meines Vertrauens einen HPI Baja 5B SS Bausatz bestellt. Bingo!HPI Baja 5b SS
Jetzt wo meine Freundin wieder in Buenos Aires ist, kann ich etwas Ablenkung gebrauchen

Genau eine Woche später konnte ich das gute Stück zusammen mit einem HPI Reactor Ladegerät auf der Post abholen.

HPI Reactor 500Wie ich so bin konnte ich nicht ruhen, solange der Wagen nicht zusammengebaut war und so habe ich das Auto in gut 16 Stunden fertiggestellt. Von der ersten Mutter, bis zum letzten Radmutter.

Der Zusammenbau macht unglaublich Spass. Man lernt das Modell gleich von Anfang an kennen, das macht einem später die Fehlersuche einfacher. Die Anleitung ist sehr übersichtlich gestaltet und sämtliche Teile, Schrauben und Masse sind 1:1 abgebildet.

Ich habe den Wagen komplett mit Originalteilen und dem mitgelieferten Tuning-Reso aufgebaut. Einzig Akku, Fernsteuerung, den On/Off-Schalter und ein Gas-/Bremsservo muss man sich selber besorgen. Bei mir kommt meine Spektrum DX3 mit dem S3001 Empfänger zum Einsatz. Für langen Fahrspass sorgt ein Venom 5000mAh 6V Akku und als leider zu wenig kräftig erwies sich das Spektrum Z590 Servo mit seinen ca. 6kg Stellkraft.

Damit ich meinen “LuciFer” nicht aus den Augen verliere, habe ich ihm eine auffällig gelbe Lackierung verpasst 🙂

Die erste Testfahrt beim Kieswerk liess nicht lange auf sich warten. Den Motor sollte man am Anfang unbedingt nicht zu hart rannehmen und ihn etwas Einlaufen lassen. Laut HPI reicht eine Tankfüllung für die Einlaufphase. Während dieser Zeit sollte der Vergaser nicht verstellt werden.Ich habe bei meiner Fernsteuerung den Servoweg begrenzt sodass bei Vollgas der Vergaser gar nicht ganz aufmacht.u

Der Wagen lief nach 2-3 Zügen am Seilzug sofort an und klingt rattenscharf! Wem die Tuning Pipe zu laut ist, kann auch auf die vormontierte “Fischdose” zurückgreifen. Damit ist der Motor viel leiser.

Der Wagen liegt echt genial und hat super Power. Auf losem Untergrund ist es sogar ziemlich schwierig die ganze Power zu bändigen, ohne dass die Karre ausbricht. Aber der Fahrspass ist grenzenlos 🙂

Die zweite Fahrt fand dann auf einem frisch gemähten Fussballfeld statt, da kam der Baja dann erst richtig auf Touren. Allerdings erwies er sich auch gleichzeitig als Rasenmäher. Überall am Auto sammeln sich Grasbüschel oder Staub und Steinchen.

Es empfiehlt sich unbedingt einen zusätzlichen Luftfilterschutz und einen Schutz für den Seilzugstarter zuzulegen. Auch für den Unterboden gibt es entsprechende Parts um Fremdkörper rauszuhalten.

Ich möchte nun vermehrt an Rennen teilnehmen. Vielleicht reicht es nächstes Jahr bereits für die HPI Endurance Challenge. Da ist bisher noch kein Team Switzerland vertreten gewesen!

Ready to run

2 thoughts on “wieder im Rennen… HPI Baja 5B SS

  1. Liechti Mario

    Hallo.Sehr schöner Baja hast Du da:-)ich möchte auch einen Baja aus den USA bestellen,hast Du mir eine gute Adresse dafür?Wo hast Du Deinen her?
    Gruss Mario
    schös Weekend

    Reply
    1. Ronny Post author

      Hallo Mario, Vielen Dank für die Blumen 🙂
      Ich hab meinen Baja von Towerhobbies in den USA bestellt. aber auch Dave Motors (DDM) hat gute Angebote. AUch mit Versand + Zoll kommst du günstiger als, wenn du den Wagen in der Schweiz kaufen würdest
      Gruss Ronny

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *