Dokumente, Behörden & Verträge

Für die Reise müssen natürlich diverse Abklärungen mit Behörden getroffen werden und auch die nötigen Dokumente vorbereitet werden. Die wichtigsten Reisedokumente hab ich eingescannt und an meine Email Adresse geschickt, damit ich im Notfall schnell darauf zugreifen kann. Ausserdem hab ich jeweils eine Kopie in meiner Heimatbasis deponiert.

Glücklicherweise habe ich bereits einen maschinenlesbaren Reisepass, der noch ein paar Jahre gültig ist. Somit brauch ich das Teil nur noch einzupacken und sicherheitshalber eine Kopie anzufertigen.

Den Internationalen Führerschein muss ich noch beantragen.

Damit ich mein Abo bei Sunrise vozeitig kündigen kann, ohne eine Strafe zahlen zu müssen brauche ich eine Bestätigung von der Wohngemeinde über meine Abmeldung bzw. den Auslandsaufenthalt. Da ich mich aber nicht abmelden will, muss ich jetzt sehen wie ich da drum herum komme. Ich kann mein Geld besser investieren als es der Sunrise abzugeben.
Nachdem ich einen Brief an Sunrise geschrieben und meine Situation erläutert habe,  zeigt Sunrise sich kulant und lässt mich aus dem Vertrag raus, ohne dass ich eine Busse bezahlen muss. Ausserdem haben Sie mir eine Pre-Paid Karte angeboten, damit ich meine Nummer auch weiterhin beibehalten kann 🙂

Für Notfälle habe ich meinem Vater eine notariell beglaubigte Generalvollmacht augestellt. Somit kann er in meinem Namen sämtliche behördlichen Dinge erledigen. Ausserdem kann er Verträge zwischen ihm und mir abschliessen. Die Vollmacht gilt auch über meinen Tod hinaus. Eine Vorlage für die Vollmacht gibts hier.

Nachdem sich mir die Frage nach der kommenden Arbeitslosigkeit bei meiner Rückkehr aufdrängte habe ich heute mit dem Arbeitsamt telefoniert. Und zwar ist es so, dass ich nur dann Anspruch auf Arbeitslosengeld habe, wenn ich innerhalb der letzten 24 Monate zwölf davon gearbeitet habe. Somit ist für mich klar, dass ich bei meiner Rückkehr keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld habe und mir schleunigst einen neuen Job suchen muss. Daüber mache ich mir aber dann Gedanken, wenn ich mich auf den Heimweg begebe. Im Moment hab ich vom Arbeiten die Nase erstmal voll

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *